Frank Scholz: Ihr Chiropraktiker in Hamburg

Im Scholz Naturheilzentrum werden Gelenkbeschwerden mit einer chiropraktischen Behandlung behoben

Der Chiropraktiker, Heilpraktiker und Osteopath Frank Scholz betreibt schon seit 1997 seine Heilpraktiker-Praxis in Hamburg Wandsbek. In zentraler Lage, gleich beim Wandsbeker Quarree, verbindet er die Ideen und Ansätze verschiedener medizinischer Richtungen zu einem einzigartigen ganzheitlichen Konzept. Anders als in vielen Naturheilpraxen stehen dabei die Erkenntnisse und Methoden der Schulmedizin gleichberechtigt neben denen der Naturheilkunde.

Über seine gesamte heilpraktische Tätigkeit hinweg hat Frank Scholz mit dieser Kombination von naturheilkundlichen und schulmedizinischen Verfahren herausragende Erfolge erzielt. "Moderne Medizin geht weiter" lautet entsprechend das Motto seiner Naturheilpraxis. Ein wichtiger Schwerpunkt dabei ist die Chiropraktik, mit deren Anwendung Scholz die verschiedensten Gelenkbeschwerden erfolgreich behandelt.

Chiropraktik: Was ist das?

Wörtlich übersetzt bedeutet Chiropraktik so viel wie "mit der Hand behandeln". Das verdeutlicht, dass diese Behandlungsmethode ohne Medikamente, Injektionen oder andere Eingriffe auskommt. Stattdessen geht es um die manuelle Behandlung von mechanischen Problemen an Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern sowie von deren Auswirkungen – wobei der Schwerpunkt auf den Gelenken der Wirbelsäule liegt.

Blockierte oder hypermobile Gelenke führen oft zu scheinbar unerklärlichen Schmerzen, Muskelverspannungen, Bewegungseinschränkungen und Fehlhaltungen. Der Chiro-Praktiker stellt mit seiner Behandlung durch gezielte Impulse die normale Beweglichkeit wieder her. So werden die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers angeregt, und die Funktion des benachbarten Nervengewebes kann optimiert werden.

Eine umfassende Diagnostik bildet die Grundlage der Behandlung. Mit einer sanften Mobilisation oder Manipulation werden die betroffenen Gelenke wieder beweglich gemacht und die Gelenkflächen in die korrekte Beziehung zueinander gebracht. Die Behandlung kann unterstützt werden durch Therapien wie Physiotherapie, Einlagen (Podosohlen) und Beratungen zu den Arbeits-, Schlaf- und Freizeitgewohnheiten des Patienten.

Wie läuft die chiropraktische Behandlung konkret ab?

Die Chiropraktik ist eine bewährte und anerkannte Methode, um Beschwerden der Wirbelsäule, des Beckens und der Extremitäten zu lindern – und zwar ohne die Anwendung von Medikamenten und ohne tiefgehende Eingriffe in den Körper. Das zentrale Ziel der Behandlung ist das "Justieren" von Gelenken, die in ihrer natürlichen Beweglichkeit eingeschränkt sind.

Zu diesem Zweck werden die Gelenke durch einen schnellen Impuls wieder in ihre natürliche Position gebracht. Dabei werden sie aber nicht, wie man umgangssprachlich häufig sagt, "eingerenkt", sondern es wird nur ein blockierter Wirbel in die normale Lage zurückgebracht.

Bei dieser Behandlung ist häufig ein Knacken zu hören. Dabei handelt es sich um ein schnelles, absolut harmloses Eindringen von Luft in den Gelenkspalt – und nicht, wie oft vermutet, um ein Aufeinanderreiben der Gelenkflächen.

Ein Chiropraktiker mit Erfahrung

Wer sich in chiropraktische Behandlung begibt, möchte seinem Behandler uneingeschränkt vertrauen. Der Chiropraktiker Frank Scholz hat in seiner langjährigen Tätigkeit als Therapeut wie als Ausbilder große Erfahrung gesammelt und das Vertrauen seiner Patienten immer aufs Neue gerechtfertigt. Weitere Informationen zu seiner Naturheilpraxis finden Sie hier:

Frank Scholz – Ihr Chiropraktiker in Hamburg Wandsbek